Radreise Chiemsee – Salzburg

Kategorie: Aktivreisen
10.06.18 - 17.06.18
8 Tage
Preis: CHF 1875.00

 


Der Chiemsee-Radweg umrundet das «Bayerische Meer», wie der zweitgrösste Binnensee Deutschlands auch genannt wird. Die Region bietet eine famose Wasseridylle und verlockende Badeplätze – umgeben von der imposanten Bergkulisse der Chiemgauer Alpen. Während sich an Sommertagen der Himmel im klaren Wasser spiegelt, locken im Umland grüne Sommerwiesen und malerische Bauerndörfer mit bunten Blumenbalkonen. Der natürliche Verlauf der Inn-Salzach-Landschaft lädt geradezu ein, sich aufs Rad zu schwingen. Kleine Feld- und Wiesenwege durchziehen die bewaldeten Hügel und führen vorbei an kulturellen und landschaftlichen Sehenswürdigkeiten.

Der Chiemsee-Radweg verläuft in flachem Gelände über wenig befahrene Strassen. Der Innradweg verläuft sowohl auf asphaltierten Radwegen wie auch auf Schotterwegen. Im Abschnitt Griesstätt – Wasserburg – Gars hat es mehrere leichte Anstiege, in diesem Abschnitt ist die Landschaft am Hochufer des Inns besonders malerisch. Ansonsten verläuft die Strecke ohne grössere Höhenunterschiede. Entlang der Salzach fahren wir auf Radwegen und verkehrsarmen Nebenstrassen durch eine herrliche Natur. Eine sachkundige Reiseleitung begleitet uns während der ganzen Radreise. Es besteht die Möglichkeit, Teilstrecken mit dem Car zu fahren. Sie bringen Ihr eigenes Fahrrad mit.

1. Tag, Sonntag, 10. Juni

Brienz – Prien
06.00 Uhr ab Interlaken (weitere Einsteigeorte nach Absprache) via Brienz – Brünig – Luzern – Hirzel – dem Walensee entlang. Von Bregenz aus fahren wir durchs Allgäu via Memmingen – an München vorbei – durch das Chiemgau nach Prien. Der Luft- und Kneippkurort liegt am Fusse der Alpen und direkt am Chiemsee. Abends begrüsst uns der Radreiseleiter im Hotel. Im Anschluss an das Abendessen im Hotel stimmt unsere Reiseleitung Sie auf die bevorstehenden Rad-Tage ein.

2. Tag, Montag, 11. Juni

Rund um den Chiemsee (ca. 57 km)
Auf einem der schönsten Radwege Bayerns, dem Chiemsee Radweg, umrunden wir auf unseren Rädern den See. Während sich der weiss-blaue Himmel im klaren Wasser widerspiegelt, radeln wir durch die malerische Landschaft. Immer wieder erwarten uns wunderschöne Panoramen auf die Chiemsee-Inseln, die nahen Alpen und das bayerische Voralpenland.

3. Tag, Dienstag, 12. Juni

Priental (ca. 35 km) oder Insel Herrenchiemsee (radfrei – individuelle Variante)
Auf gut ausgebauten, meist sanft ansteigenden Radwegen folgen wir dem naturbelassenen Ufer der Prien und fahren nach Aschau. Der kleine Ort liegt am Fusse der Kampenwand, die wir je nach Wetter bequem per Seilbahn bezwingen können (fakultativ). Hier oben erwartet uns eine grandiose Aussicht auf den Chiemsee und die umliegende Bergwelt. Danach radeln wir wieder zurück ins Hotel.
Die Variante „radfreier Tag“ beginnt mit einer kurzen Schiffsfahrt von Prien auf die Insel Herrenchiemsee. Es besteht die Möglichkeit, auf einer Rundwanderung die Insel zu erkunden. Das Prunkschloss König Ludwigs können Sie während einer Führung entdecken.

4. Tag, Mittwoch, 13. Juni

Prien – Wasserburg (ca. 70 km)
Auf der heutigen Radtour besuchen wir den kleineren Simssee, westlich des Chiemsees gelegen. Im munteren Auf und Ab geht es durch die grüne Hügellandschaft. Wir werden mit wunderbaren Ausblicken auf die glitzernden Seen und Chiemgauer Alpen belohnt. Entlang des Innradwegs fahren wir über Rosenheim bis nach Wasserburg. Hier beziehen wir unser Hotel und brechen nochmals für eine kleine Rundtour durch die wunderschöne Altstadt auf. Die prächtigen Patrizierhäuser und die ursprünglich im 12. Jahrhundert entstandene Burg in der Altstadt zeugen von der historischen Bedeutung Wasserburgs.

5. Tag, Donnerstag, 14. Juni

Wasserburg – Altötting (ca. 65 km)
Wir folgen flussabwärts dem Innradweg bis nach Gars. Die hiesige Klosterkirche ist eine der bedeutendsten barocken Sakralbauten Altbayerns. Weiter geht es über Aschau nach Waldkraiburg, einer modernen Industriestadt inmitten einer malerischen Landschaft. In Mühldorf sind der rund 500 m lange, grosszügige Stadtplatz sowie die Pfarrkirche bemerkenswert. Wir übernachten in Altötting.

6. Tag, Freitag, 15. Juni

Altötting – Salzburg (ca. 75 km)
Nach dem Besuch der Marienwallfahrtsstadt Altötting mit seiner Gnadenkapelle fahren wir weiter in Richtung Herzogstadt Burghausen. Von weitem schon begrüsst uns die längste Burganlage Europas hoch über der prächtigen Altstadt. Weiterfahrt durch die typischen Landschaften des Alpenvorlandes nach Laufen, wo wir die mittelalterliche guterhaltene Altstadt erkunden. Die schöne Salzachbrücke aus steinernen Pfeilern verbindet Laufen mit Oberndorf, von wo aus wir weiter bis zu unserem Hotel in Salzburg radeln. Sobald man in der Ferne die gewaltige Festung Hohensalzburg sieht, ist man dem Zauber der Stadt verfallen.

7. Tag, Samstag, 16. Juni

Salzburg
Wir verabschieden uns vom Radreiseleiter. Auf einem geführten Stadtrundgang am Vormittag werden Ihnen die vielen Sehenswürdigkeiten dieser Stadt gezeigt. Schlösser, Kirchen, malerische Strassen und weite Plätze hinterlassen unvergessliche Eindrücke. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Vielleicht haben Sie Lust, nochmals aufs Rad zu steigen und die Umgebung von Salzburg radelnd zu entdecken?

8. Tag, Sonntag, 17. Juni

Salzburg – Brienz
Bereits heisst es Abschied nehmen. Auf direktem Weg fahren wir ins Berner Oberland.


Wir übernachten während der ganzen Radreise in guten oder gehobenen Mittelklassehotels an zentraler Lage. Alle Zimmer sind mit zeitgemässem Komfort ausgestattet.


Pauschalpreis

Fr.

1'875.—

Einzelzimmerzuschlag 

Fr.

225.—

Annullationskosten/SOS-Versicherung

Fr.

54.—

Frühbucherrabatt bis 31.1.

Fr.

35.—

Inbegriffene Leistungen

  • Fahrt mit modernem 5-Sterne Flück-Car
  • Unterkunft im Doppelzimmer, HP, ausser 7. Tag ZF
  • Sachkundige Radreiseleitung
  • Stadtführung Salzburg

Währung

Euro €


 

Dateien

Buchungsanfrage