Baltische Staaten – St. Petersburg

07.07.19 - 21.07.19
15 Tage
Preis: CHF 3595.00

Wer in Europa noch unberührte Natur und kulturelle Vielfalt finden möchte, ist im Baltikum genau richtig. Die abwechslungs-reiche Ostseeküste und die zahlreichen National- und Regionalparks mit Seen-, Fluss- und Moorlandschaften bieten auch kulturhistorische Sehenswürdigkeiten. Der Aufenthalt in Klaipeda mit dem Ausflug zur Kurischen Nehrung sowie die Hauptstädte Riga und Tallinn versprühen eine ganz besondere Ausstrahlung. Vieles erinnert an Skandinavien, ist das Baltikum doch nur durch ein schmales Stück Ostsee von den Nachbarn im hohen Norden getrennt. Zar Peter der Grosse darf sich rühmen, eine der schönsten Städte geschaffen zu haben. St. Petersburg entspricht nicht dem Bild einer russischen Grossstadt. Prachtvolle Paläste in blau und grün säumen die Ufer der Neva. Goldene Kuppeln, sanft geschwungene Brücken, grosszügige Strassen sowie riesige Plätze geben der Stadt das Gepräge eines barocken Kunstwerkes. Geniessen Sie eine Rundreise voller lebendiger Geschichte und Schönheiten!

1. Tag: Sonntag, 7. Juli

Brienz – Hannover

05.30 Uhr ab Meiringen (weitere Einsteigeorte nach Absprache) via Brienz – Interlaken – Spiez – Thun – Bern nach Basel. Über die Grenze gelangen wir nach Deutschland und fahren via Karlsruhe – Frankfurt nach Hannover.

2. Tag: Montag, 8. Juli

Hannover – Kiel

Weiterreise nach Kiel. Am Abend Einschiffung auf die moderne Hochseefähre der DFDS-Linie nach Klaipeda. Geniessen Sie das Leben an Bord während wir durch die Ostsee in Richtung Litauen fahren. Übernachtung an Bord.

3. Tag: Dienstag, 9. Juli

Klaipeda

Im späteren Nachmittag Ankunft in Klaipeda. Hier werden wir von unserer baltischen Reiseleitung empfangen, welche uns bis an die russische Grenze begleitet. Klaipeda ist das unbestrittene Wirtschafts- und Kulturzentrum von Westlitauen. Auf einer kurzen Stadtführung lernen wir ihre bedeutenden Sehenswürdigkeiten besser kennen. Wir beziehen unsere Zimmer für die nächsten zwei Nächte in einem modernen Hotel an zentraler Lage.

4. Tag: Mittwoch, 10. Juli

Ausflug Kurische Nehrung

Auf einem Ausflug entdecken wir das Naturschutzgebiet der Kurischen Nehrung, welche zum UNESCO Weltnaturerbe gehört. Diese liegt südlich von Klaipeda und ist eine ca. 100 km lange Sandbank, die je zur Hälfte zu Litauen und zu Russland gehört. Weite Sandflächen, die höchsten Dünen Europas, endlose Strände, Buchten, kleine Fischerdörfer, Schilfgürtel und Wälder bestimmen das Landschaftsbild. In Nida besuchen wir das Haus des Schriftstellers und Nobelpreisträgers Thomas Mann. Auf einer über 40 Meter hohen Düne in Juodkrante besuchen wir den Hexenberg.

5. Tag: Donnerstag, 11. Juli

Klaipeda – Berg der Kreuze – Riga

Auf unserem Weg nach Riga gelangen wir nach Siauliai zum Berg der Kreuze, einem besonderen Ort der Stille. Auf einem Hügel stehen Tausende Kreuze – kleine und grosse, einfache und reich verzierte, hölzerne oder metallene. Der nationale Wallfahrtsort hat sogar kommunistische Zeiten überstanden. Gegen Abend kommen wir in Riga an und beziehen unsere Zimmer für die nächsten zwei Nächte im zentral gelegenen Hotel.

6. Tag: Freitag, 12. Juli

Riga

Die lettische Hauptstadt und grösste Stadt im Baltikum hat viele Gesichter. In Riga findet man sich leicht zurecht und fast alle Sehenswürdigkeiten können zu Fuss erreicht werden. Riga wird uns auf einer Führung näher gebracht. Die mittelalterliche Hansestadt beeindruckt mit seinen Kirchen, Plätzen und gemütlichen Restaurants. Das berühmte Schwedentor, der Pulverturm, die St. Peterkirche, der Dom und historische Gebäude verleihen der Stadt ihren Charme. Geniessen Sie den freien Nachmittag.

7. Tag: Samstag, 13. Juli

Riga – Pärnu – Tallinn

Heute treten wir die Weiterreise nach Tallinn an. In Pärnu, einem reizvollen Hafenstädtchen und zugleich beliebten Bade- und Ferienort, legen wir eine Pause ein. Alte Villenstrassen, gesäumt von hohen Linden- und Kastanienbäumen, ein imposantes Strandkurhaus und weitläufige Grünanlagen machen Pärnu zu einem vielbesuchten Ort. Weiterfahrt in die estnische Hauptstadt Tallinn und Zimmerbezug für zwei Nächte.

8. Tag: Sonntag, 14. Juli

Tallinn

Die Hansestadt liegt direkt am Meer und weist eine bezaubernde Mischung von mittelalterlicher Friedlichkeit und modernem Stadtleben auf. Im Sommer ist die Altstadt mit ihren vielen Läden, Galerien, Strassencafés und Restaurants sehr belebt. Der Stadtrundgang führt uns entlang der alten Stadtmauer in die Altstadt. Wir besuchen die Burg auf dem Domberg, den Dom, die Alexander-Newsky-Kathedrale und das mittelalterliche Rathaus. Am Nachmittag bleibt Ihnen Zeit für individuelle Besichtigungen.

9. Tag: Montag, 15. Juli

Tallinn – St. Petersburg

Wir fahren in Richtung Osten zur russischen Grenze bei Narva. Nun verabschieden wir uns von der baltischen Reiseleitung und hoffen auf eine zügige Abfertigung am Zollübergang. Zustieg der russischen Reiseleitung. Fahrt nach St. Petersburg. In seiner Geschichte wurde die Stadt immer weiter ausgebaut, vergrössert und verschönert. So zählt St. Peterburg heute zu den schönsten Städten der Welt. Im Hotel beziehen wir die Zimmer für die nächsten drei Nächte.

10. Tag: Dienstag, 16. Juli

St. Petersburg

Erleben Sie die Metropole St. Petersburg auf einer geführten Stadtrundfahrt. Seit Zar Peter entstanden Kanäle und Brücken, Schloss- und Hafenanlagen, Kirchen und Paläste und einmalig schöne Architekturensembles, errichtet von den namhaftesten Baumeistern Europas. Sie haben Zeit zum freien Mittagessen, am Nachmittag besuchen wir dann unter anderem die Festung Peter und Paul im historischen Kern. Der Tessiner Baumeister Domenico Trezzini errichtete hier anfangs des 18. Jahrhunderts die Kathedrale, die seit Peter dem Grossen die Begräbnisstätte für fast alle russischen Zaren darstellt.

11. Tag: Mittwoch, 17. Juli

St. Petersburg – Eremitage und Puschkin

Heute besuchen wir die Eremitage, eines der wichtigsten Kunstmuseen der Welt. Diese ist eine einzige grosse Schatzkammer in der Gemälde, Juweliererzeugnisse, Waffen und Münzen bewundert werden können. Hier sind eine unglaubliche Anzahl Exponate ausgestellt, unter anderem von Rembrandt, Rubens, Pablo Picasso und Leonardo da Vinci. Anschliessend besichtigen wir den wunderschönen Katharinen-Palast in Puschkin. Es ist einer der luxuriösesten und aufwendigsten Sommerresidenzen der Zaren. Auf dem Rundgang sehen wir auch den berühmtesten Raum des Palastes, das legendäre Bernsteinzimmer.

12. Tag: Donnerstag, 18. Juli

St. Petersburg – Helsinki

Wir verlassen St. Petersburg. Die Reise führt uns über Viborg durch Karelien zur russisch-finnischen Grenze. Danach fahren wir über Hamina und Porvoo zur finnischen Hauptstadt Helsinki. Einschiffung zur Überfahrt nach Travemünde auf einem der komfortablen Schiffe der Finnlines. Abendessen und Übernachtung an Bord.

13. Tag: Freitag, 19. Juli

Travemünde – Lübeck

Erholsame Seereise auf der Ostsee. Geniessen Sie den Aufenthalt an Bord der modernen Hochseefähre. Wir nehmen noch das Abendessen an Bord ein, bevor wir Travemünde erreichen. Kurze Fahrt nach Lübeck.

14. Tag: Samstag, 20. Juli

Lübeck – Kassel

An Hamburg und Hannover vorbei gelangen wir zu unserem letzten Übernachtungsort Kassel.

15. Tag: Sonntag, 21. Juli

Kassel – Brienz

Fahrt auf direktem Weg über die Autobahn in die Schweiz. Via Bern – Thun – Spiez gelangen wir zurück nach Brienz.


14 Karte Baltikum


Wir wohnen auf der ganzen Rundreise in Hotels der gehobenen Mittelklasse. In Osteuropa ist der Hotelstandard nicht überall so hoch wie in den mitteleuropäischen Ländern. Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung und dem Beitritt zur EU wurde jedoch sehr viel in die Hotellerie investiert. Sie werden gut untergebracht sein.


Pauschalpreis

Fr.

3'595.—

Einzelzimmerzuschlag 

Fr.

580.—

Visum inkl. Einholgebühr

Fr.

135.—

Annullationskosten/SOS-Versicherung

Fr.

119.—

Frühbucherrabatt bis 28.2.

Fr.

55.—

 

Inbegriffene Leistungen

  • Fahrt mit modernem 5-Sterne Flück-Car
  • Unterkunft im Doppelzimmer, HP
  • Fährüberfahrten Kiel – Klaipeda und Helsinki – Travemünde in 2-Bettkabinen innen
  • Deutschsprachige Reiseleitung durchs Baltikum und in St. Petersburg
  • Sämtliche Führungen und Eintritte gemäss Programm

 

Einreisebestimmungen

Für diese Reise benötigen Schweizer BürgerInnen einen Reisepass, der mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist und noch zwei leere Seiten nebeneinander hat. Für Russland benötigen Schweizer BürgerInnen zudem ein Visum. Entsprechende Infos erhalten Sie bei der Buchung.

 

Währung

Euro €

Osteuropäische Währungen (können im jeweiligen Land gewechselt werden)

Kreditkarte


Dateien

Buchungsanfrage